Über mich

Porträt Lisa Schlegel Coach b/w Foto (c) https://www.karinmerz.com/

Geboren bin ich kurz vor dem Frauenstimmrecht 1971 in Saanen. Dort bin ich auch aufgewachsen. Seit über 25 Jahren bin ich verheiratet. Wir haben zwei Söhne (*2002 *2005).

Nach der Matura und einer Orientierungsphase (Landwirtschaft in Zentralamerika, Studienjahr in Genf und Erwerb eines Handelsdiploms) habe ich als Werkstudentin Spanisch und Französisch studiert (lic. phil. I, Uni Bern 2000), und direkt im Anschluss den EM of public administration (idheap, Lausanne 2002) erworben.

Ab 1993 war ich stets teilzeitlich bei den Parlamentsdiensten angestellt: zunächst im Kommissionendienst, seit 2014 als Personalentwicklerin und Berufsbildnerin sowie Verantwortliche Gesundheit und Diversity; überdies auch als aktives Mitglied im Coaching-Pool der Bundesverwaltung. 

Mein Rüstzeug als Coach habe ich am Coachingzentrum Olten erhalten (dipl. Coach SCA, betriebliche Mentorin mit eidg. FA (2015); CAS Team-Coaching und Supervision PH Zug (2019)).

Ich bilde mich laufend weiter (z.B. ICF Chapter Bern) und erhalte Impulse im Austausch mir befreundeten Coaches.

Ich coache Menschen und Teams, die sich auf den Prozess einlassen wollen. Dabei sind Alter, Geschlecht, private und berufliche Situation unerheblich. Meine liebsten und geläufigsten Arbeitssprachen sind Deutsch und Französisch; Englisch (und mit etwas terminologischer Anfangssteifheit) Spanisch und Italienisch sind auch möglich.

Mein Leben wird ausserdem bereichert durch Familie und Freunde, kürzere und längere Reisen, Literatur, Film, mein Mitwirken als Amateurmusikerin in einem Dorforchester und ein Gefühl von „draussen zuhause“.